21. Mai - 21. Jun

Das Sternzeichen Zwillinge auf einen Blick

Das Sternzeichen Zwillinge ist das dritte Zeichen im Tierkreis und beschreibt Menschen, die zwischen dem 21. Mai und 21. Juni geboren sind. Es gehört zu den veränderlichen Luftzeichen.

Sternzeichen Zwillinge – die raffinierten Allrounder

Echte Frühlingskinder! Das wissbegierige und aufgeschlossene Sternzeichen Zwillinge feiert vom 21. Mai – 21. Juni Geburtstag und gehört zu den veränderlichem Luftzeichen. Mit ihrer lockeren und unbeschwerten Art schaffen es Zwillinge, ihre Mitmenschen auf Anhieb für sich zu begeistern. Kein Wunder, denn der regierende Planet des Zwillinge-Geborenen ist Merkur. Der ist für alles, was mit Kommunikation und Reisen zu tun hat, zuständig. Zwillinge sind immer in Bewegung.

Das macht das Sternzeichen auch so aufregend und gleichzeitig umtriebig – bei den Zwillingen weiß man nie, was als nächstes kommt. Sie sind Trendsetter und interessieren sich von der Raketenforschung bis zum Regenwurm für so ziemlich alles. Zwillinge erfinden sich ständig neu und sprudeln vor neuen Ideen.

Hier ein noch ein Umzug, da eine spontane Frühlingsparty. Zwillinge sind sehr kreativ und haben eine mitreißende Art, da sie an neue Projekte beeindruckend unangestrengt herantreten. Möchte das Sternzeichen Zwillinge in einem Moment noch das Start Up für nachhaltige Handyhüllen gründen, arbeitet er im nächsten an einem Kochbuch. Hauptsache, der Zwillinge-Geborene bleibt immer im Flow.

Mit Sicherheit haben die Zwillinge oft eine ganze Entourage an Freunden im Schlepptau. Denn das Sternzeichen versteht sich einfach auf Anhieb mit fast jedem und überzeugt mit charmanter Schlagfertigkeit. Aber es dauert, bis das Sternzeichen erstmal jemanden richtig ins Herz geschlossen hat; dann aber für immer. Was die Liebe betrifft, flirtet das Sternzeichen gern und viel und steht viel mehr auf Intellekt und anregenden Deep Talk als schnelle Nummern. Das Luftzeichen legt sich schwer fest und braucht auch in der Liebe seine Freiheit.

Typisch Zwillinge hat das Sternzeichen aber auch zwei Seiten: Stürzen sich die Zwillinge an einem Abend noch ins Nachtleben und tanzen auf den Dächern, kann danach auch mal Funkstille herrschen. Zwillinge brauchen es, sich hin und wieder zurückzuziehen. Aber sie verschwinden nie lange von der Bildfläche. Mit einem Zwilling kann man sich auf die volle Gefühlspalette und emotionale Achterbahnfahrten gefasst machen.