Liebe & Emotion

5 Dinge, die den Alltag aus eurer Beziehung vertreiben

Schlussmachen ist auch keine Lösung

Was passiert eigentlich, wenn die Liebe zur Gewohnheit geworden ist? Findet man sich immer noch gut oder schnappt man ernüchtert seinen Rucksack und zieht weiter? Eins ist sicher, jede Beziehung verändert sich im Laufe der Zeit.

Phasen des gefühlten Stillstands in der Liebesbeziehung sind völlig normal, auch miteinander. Vor allem, wenn man durch die rosa Brille irgendwann wieder klarsieht. Die Gründe dafür können ganz unterschiedlich sein: Vielleicht arbeitet man in unterschiedlichen Städten und die Erwartungen driften auseinander. Oder man bekommt zusammen Kinder und ist plötzlich mehr Eltern und weniger Paar. Eventuell hat man nach Jahren einfach eine andere Vorstellung von Beziehung entwickelt oder man sehnt sich auch nach etwas ganz anderem?

Bei all diesen Veränderungen ist es wichtig, dass man die ganz besondere Verbindung mit seinem Herzensmenschen auch in Krisen beibehält oder gemeinsam daran arbeitet. Nur so kann eure Beziehung noch stärker werden oder ganz neue Blüten tragen. Dabei spielt natürlich eure emotionale und körperliche Anziehung zueinander eine große Rolle. Und vergesst den Spaß miteinander nicht. Übrigens, auch unschlagbar: Humor verbindet! Doch damit eine Beziehung nicht einschläft, gibt es ein paar Dinge, die ihr aktiv tun könnt, um euch auch nach einer ziemlich langen gemeinsamen Zeit anziehend zu finden – nicht nur körperlich, sondern auch im Gespräch und im Umang miteinander. Also los, runter von der Couch und rein in das Abenteuer!

Er liebt mich, er liebt mich nicht

Klar gibt es bessere Möglichkeiten als die legendäre Margeriten-Zupferei. Spannender ist es, wenn ihr euch kniffelige Aufgaben stellt. Schafft ihr es, aus dem Escape Room zu entkommen oder zieht dich dein Partner wirklich den letzten Vorsprung an der Kletterwand beim Bouldern hoch? Ein nervenkitzelnder Adrenalin-Schub ab und zu kann gehörig zusammenschweißen. Denn eins ist klar, lässt dich dein Partner am Seil hängen, solltet ihr vielleicht mal über ein paar Dinge miteinander sprechen.

Nichts ersetzt die Date-Night

Wenn man sich kennen lernt, geht man andauernd miteinander aus. Du möchtest am liebsten die ganze Welt umarmen und allen zeigen, dass ihr zusammen seid. Irgendwann wird’s dann eher zu Hause ganz gemütlich und wenn es nicht so gut läuft, sitzt man in einer unendlichen Kuschelschleife fest. Mach es mal wieder ein bisschen aufregender für euch, geht zum Essen ins neue In-Lokal in der Stadt, trefft euch nach der Arbeit zum Drink in der Skybar oder am Fluss mit einem Sixpack. Vor allem, zeigt euch eure Zuneigung mit kleinen zärtlichen Gesten, schließlich laufen Gefühle und Liebes-Bestätigungen auch ganz viel über Berührung ab.

Macht zusammen was Unvergessliches

Wann wart ihr das letzte Mal zusammen auf einem Festival oder einer Beach Party? Mit der einzigen Sorge, wer das nächste Bier holt oder welcher Gig als nächstes auf der Bühne steht? Du kannst dich nicht daran erinnern? Dann ist es eindeutig viel zu lange her. Packt euer Zelt ein, die Kühltasche, genügend Sonnencreme und ab geht’s! Oder ihr fahrt in einen lustigen Themenpark und stürzt euch ins Vergnügen und die Wasserbahn hinunter. So eine Auszeit mit Erlebnishotel, endlosem Brunch, Pool auf dem Dach und unerschrockenem Fahrspaß auf der Achterbahn kann unglaublich befreiend sein.

Lust statt Langeweile

Selbst glückliche Pärchen langweilen sich manchmal im Bett. Ungezügelte Lust wird zum eintönigen Blümchensex und kaum, dass man sich versieht, ist das einzig richtig Aufregende der Versöhnungssex. Damit man die Lust aufeinander behält, muss man sich schon auch ein bisschen anstrengen. Und auch für den anderen attraktiv bleiben. Also, raus aus der Jogginghose, rein in was Reizvolleres. Lange Wochenenden zu zweit, an denen die Kinder bei Freunden übernachten, eine heiße Nacht in einem luxuriösen Boutique-Hotel oder lustvolle Bettgeschichten und frivole Abenteuer miteinander? Alles, was beide anmacht, ist erlaubt. Also, was hast du dir schon immer von deinem Partner gewünscht? Zeig’s ihm!

Gemeinsame Projekte verbinden

Was hat euch ganz am Anfang aneinander gereizt? Wolltet ihr ein Baumhaus bauen, die Welt zusammen retten, euch am Urban Gardening beteiligen oder einmal nach Asien reisen und zurück? Haltet an diesen Träumen fest. Erinnert euch gegenseitig an eure großen Pläne und denkt daran, dass jeder Moment etwas ganz Besonderes sein kann. Ehrenamtliche Initiativen, kreative Aktionen, selbst Protestmärsche wie Fridays for Future, Malkurse oder spirituelle Selbstfindung im Retreat auf Bali, ganz gleich, Hauptsache es stärkt eure Beziehung. Die Ideen für ein verrücktes Projekt oder eure Zukunft miteinander auszuspinnen, machen den Alltag aufregender und schweißen euch als Team zusammen.