21. Jan - 19. Feb

Das Sternzeichen Wassermann im Beruf

So arbeitet der Wassermann

Der Wassermann ist ein echter Macher im Job: Auch als Quereinsteiger behauptet sich das willensstarke Sternzeichen Wassermann ohne Probleme und hängt sich voll und ganz in jede neue Herausforderung. Von Grafik-Design zu Soziologie und dann zur Luft- und Raumfahrttechnik — die Berufswahl fällt dem Sternzeichen Wassermann alles andere als leicht, darum probiert sich das Sternzeichen gerne mal quer durch.

Im Beruf hat der eher eigenbrötlerische Wassermann gerne Freiräume, das gilt auch für die Arbeit im Team. Einen kontrollsüchtigen Chef, der Kollege, der alle fünf Minuten mit einer Frage an ihm klebt oder Meetings, die E-Mails hätten sein können, findet der Wassermann im Job weniger toll. Stattdessen liebt er flache Hierarchien, innovative Projekte sowie Platz, um seine Kreativität zu entfalten und seine Ideen umzusetzen.

Ein klassischer 9-to-5-Job oder “business as usual” sind daher weniger das Terrain des spontanen und experimentierfreudigen Wassermanns. In einer Karriere als verrückter Wissenschaftler, originelle Künstlerin oder als Publikumsliebling in seiner eigenen mitreißenden Fernsehshow blüht das Sternzeichen Wassermann richtig auf!

Der fortschrittliche Wassermann hat zusätzlich eine ausgeprägte Spürnase, was Trends angeht — egal ob als Mode-Designer, Technik-Guru oder Blogger, das Sternzeichen hat auf alle Fälle das Zeug zum Influencer. Der hilfsbereite Wassermann arbeitet aber ebenso gerne mit Menschen und will aufgrund seiner sozialen und progressiven Art die Welt verbessern. Man trifft also auch immer mal wieder auf Wassermänner, die von Beruf als Erzieher, in der Flüchtlingshilfe oder als Undercover-Enthüllungsjournalistin arbeiten.

Das Sternzeichen Wassermann weiß durch seine charismatische und freundliche Art auch gut zu netzwerken und berufliche Kontakte zu knüpfen. Neben seiner Zielstrebigkeit und Neugier öffnet das dem Wassermann jede Menge Türen in seiner Karriere.