22. Dez - 20. Jan

Das Sternzeichen Steinbock im Beruf

So arbeitet der Steinbock

Der Steinbock weiß ganz genau, wo es mit seiner Karriere hingehen soll. Ohne einen Master-Plan für seine berufliche Laufbahn geht beim gut organisierten Sternzeichen Steinbock gar nichts. Lehramt-Studium abbrechen und nach der Probezeit im Grafikbüro doch lieber Profikoch oder Influencerin werden — das käme für den vernünftigen Steinbock nie in Frage. Das Sternzeichen lässt sich mit einem Ziel vor Augen nicht so schnell auf Abwege bringen. Mit dem Planet Saturn im Gepäck kann den Steinbock nichts stoppen!

Für den ausdauernden Steinbock ist der Aufstieg auf der Karriereleiter kein Sprint, sondern viel mehr ein Marathon. Tägliche Deadlines oder der Konkurrenzkampf mit den Team-Mitgliedern sind nicht sein Ding. Der beharrliche Steinbock arbeitet lieber über einen längeren Zeitraum und in Ruhe an größeren Projekten oder Aufgaben. Wenn er sich voll und ganz auf eine Sache konzentrieren kann, ist der gründliche Steinbock in seinem Element. Dieser Hang zum Perfektionismus und zur Genauigkeit macht den Steinbock zum 1A-Uhrenmacher, Restaurateurin, Mathematik-Genie oder präzisen Neuro-Chirurgin.

Sein ausgeprägtes Pflichtbewusstsein und die ernste Art des Sternzeichens, machen Steinböcke zu starken Chefs oder klugen Juristen. Das Erdzeichen hat aber auch ein Händchen für Landschaftsgärtnerei, Architektur, Archäologie oder handwerkliche Berufe.

Bei all seinem beruflichen Ehrgeiz sorgt aber sein Element Erde dafür, dass der Steinbock auf dem Boden bleibt. Sein Streben nach Erfolg ist vor allem seinem Bedürfnis nach Sicherheit geschuldet. Die Weltherrschaft, eine VIP-Behandlung im Büro oder die Auszeichnung zum Mitarbeiter des Monats sind ihm zwar egal, gegen ein prall gefülltes Bankkonto hat der Steinbock aber nichts einzuwenden.