Astro-Highlights

Am Vollmond noch nichts vor? Mach ein Vollmond-Ritual!

Bereit für ein bisschen Fullmoon Magic?

Den Mond anheulen war gestern. Bei Vollmond heißt es, Altes hinter sich zu lassen und neue Kraft zu tanken. Am besten mit einem Vollmond-Ritual. Wir verraten dir, wie du die Moon Magic für dich nutzt!

Warum ist der Vollmond so besonders?

Vielleicht spürst du das auch? Die Tage vor, während und nach dem Vollmond sind richtig intensiv! Kein Wunder; der Vollmond symbolisiert auch den Höhepunkt des lunaren Zyklus. Das bedeutet einen Overload an kosmischen Energien und Emotionen! Der Vollmond hilft dir nämlich ganz konkret dabei, in dich hineinzufühlen und herauszufinden, was du brauchst oder dir für die Zukunft wünschst. Sollte der aktuelle Soundtrack deines Lebens “Let it go” sein, umso passender!

Endlich mit dem oder der Ex abschließen, weil du dich wieder “emotionally available” fühlen möchtest? Die Funkstille nach einem doofen Streit mit dem Kumpel oder der BFF beenden und sich versöhnen? Ob du etwas loswerden, abschließen oder Veränderung anstoßen willst, now’s the time!

Das Gute daran: Du schlägst quasi zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn das Loslassen wirkt nicht nur super befreiend und macht happy, sondern schafft auch Platz für positive Vibes und andere wundervolle Dinge. Mit der Power des Vollmonds drücken wir einfach den Reset-Button und bereiten uns mental schonmal auf neue Abenteuer vor! Und die Tage bis zum Neumond.

Hol dir die Vollmond-Magie in deinen Alltag!

Let sh*t go!

Den Dating-Ghost endlich ins Reich der Verlorenen Lover verbannen oder sich von Vorsätzen trennen, die einen nur stressen, statt happy machen und weiterbringen, tut einfach nur gut! Mit den Moon-Vibes geht Loslassen fast wie von selbst. Ob dem Boy- oder Girlfriend das Fremdgehfiasko verzeihen, mithilfe eines Braindumps das Chaos im Kopf beseitigen oder endlich “Nein!” zur toxischen Beziehung mit dem liebsten Frenemy sagen. Dazu kannst du auch einen Brief an dich schreiben, in dem alles steht, was du gerne loslassen willst und diesen anschließend verbrennen.

Tu dir was Gutes!

Du fühlst dich überarbeitet oder hast dir zu viele Snacks im Home-Office gegönnt? Der Vollmond eignet sich perfekt für eine kleine Detox-Kur und Me-Time. Probier doch einfach mal ein neues Smoothie-Bowl-Rezept, Infused Water oder veganes Sushsi aus. Oder verwöhn dich mit DIY-Gesichtsmasken und deiner Lieblingsserie. Du brauchst mehr Ruhe? Dann nimm dir Zeit für eine lange heiße Dusche oder ein Entspannungsbad. Danach kannst du dich einfach mit deinem liebsten Podcast oder einem guten Buch ins Bett kuscheln. Tu, was sich gut anfühlt und was du jetzt brauchst!

Mondbaden

Statt in der Sonne zu brutzeln, kannst du es mal mit einem Mondbad probieren. Die Vollmond-Vibes kannst du entweder bei einem romantischen Nacht-Spaziergang mit deinem Boy- oder Girlfriend aufsaugen oder du schnappst dir eine Decke, Vino und deine liebsten Snacks und machst ein Vollmond-Picknick mit deinen Mädels. Oder du lässt deinen Emotionen bei deiner eigenen Fullmoon-Party freien Lauf und tanzt dir alles Belastende von der Seele. Dir ist nach weniger Action? Dann schicke Luna ein paar Mondgrüße während du bei einer Runde Yoga im Freien deine Batterien mit Mondlicht auflädst.

Schreib dein Leben selbst

Deine Pinterest-Pinnwand quillt vor positiven Affirmationen über und trotzdem fühlst du keine davon so richtig? Dann denke dir einfach deine eigenen aus. Von “Ich rocke meinen Job und wachse jeden Tag über mich hinaus!” bis “Ich bin eine Sexgöttin, die sagt und zeigt, was sie will!”. Diese Affirmation wird dich dann für den restlichen Mondzyklus als Mantra begleiten. Ob bei Meditation, Journaling & Co. spielt keine Rolle. Hauptsache du wiederholst sie regelmäßig. Das Universum erledigt dann den Rest für dich!

Mond-Manifestation — Special Edition

Lust auf ein Mond-Manifestationsritual? Für diese etwas abgefahrenere Art des Manifestierens nutzt du die Power der Sigillen. Das sind sogenannte „Bildchen“, die du aus den Buchstaben deiner Intention oder Affirmation zeichnest. Dein Artwork kannst du jetzt in eine Kerze ritzen oder mit Stift übertragen. Danach heißt es bei Kerzenschein relaxen. Nimm dir einen Moment für dich, spüre die Kraft des Mondes und stell dir vor, wie es sich anfühlen würde, wenn deine Wünsche, Träume und Vorsätze in Erfüllung gehen.

Moonwater

Dieses Zauberwässerchen lässt sich super easy herstellen. Einfach Wasser in ein schönes Gefäß füllen, Kristalle deiner Wahl hinzufügen und bei Vollmond ab damit nach draußen. Dort kann es dein Mondwasser die Vibes unserer Freundin Luna aufsaugen. Einmal fertig, kannst du dein DIY-Moonwater für alles Mögliche verwenden. Ob als Extra-Shot in deinem Yogi-Tee, fürs entspannende Fußbad oder als Basis für die eigene umweltfreundliche DIY-Peelinsmaske, ganz gleich. So hast du immer etwas Vollmondpower zu Hause, wenn du sie brauchst!