Body & Soul

12 x Power! Die Rauhnächte für dein 2021

Dein magischer Guide für das Jahr deines Lebens

Wusstest du schon, dass du 2021 um die Rauhnächte herum planen kannst? Diese ganz besonderen 12 Nächte zwischen dem 25. Dezember und 6. Januar können einen Einfluss auf dein Leben haben.

Make the magic happen!

Selbst, wenn du nicht der spirituelle Typ bist: der geheimnisvollen Stimmung der 12 Rauhnächte kann man sich nur schwer entziehen. Seit Jahrhunderten stehen sie für Wandel und Neubeginn.

Das ist eine großartige Chance, zwischen Weihnachten und Neujahr das Jahr 2020 ganz bewusst ausklingen zu lassen. Gerade, wenn du mitten im Corona-Blues steckst, könnte die Magie dieser Tage und Nächte ganz besonders für dich sein.

Warum eigentlich 12 Rauhnächte?

Jede der 12 Rauhnächte steht für einen Monat in 2021. Was du während dieser Zeit erlebst, träumst oder manifestierst, kann dir einen Ausblick auf das geben, was im neuen Jahr ansteht. Ist es mehr Liebe, Selfcare, neue Projekte oder lebensverändernde Veränderungen, die dich erwartet? Lass dich einfach auf das Abenteuer Rauhnächte ein! 

Stelle dir diese Fragen für mehr Rauhnacht-Power

  • Gibt es etwas, das du unbedingt erleben möchtest?
  • Was sind deine Ziele fürs neue Jahr?
  • Wie möchtest du dich fühlen? Glücklich? Stärker? Voller Freude?
  • Mit wem oder womit möchtest du mehr Zeit verbringen?
  • Was oder wen möchtest du vielleicht loslassen?

Finde dein Rauhnacht-Ritual

Bring dich in Stimmung

Nimm dir an den 12 Rauhnächten bewusst Zeit für dich. Ein stiller, gemütlicher Ort, genau in der Atmosphäre, wie sie dir gefällt. Vielleicht zündest du dir Kerzen oder Räucherstäbchen an und hörst leise Musik im Hintergrund. Bewusstes Ein- und Ausatmen oder tiefes Durchatmen sind gute Übungen, um dich zu entspannen und deinen Gedanken zu fokussieren. Wiederhole es so oft bis du dich ruhig und relaxt fühlst. Stell dir deine Fragen – wie soll dein 2021 werden? Gibt es Dinge, die du verändern oder vorantreiben möchtest?

Ein Buch, ein Jahr

Besorge dir ein Journal oder Scrap Book, um deine Gedanken, Träume, Wünsche und Glücksmomente aus diesen magischen 12 Tagen und Nächten festzuhalten. Ob du inspirierende Bilder, Postkarten und Schnipsel aus Magazinen einklebst, dich mit bunten Stiften kreativ auslebst, ein Herbst-Blatt oder eine Blüte reinlegst, die Seiten mit deinem Lieblingsparfum besprühst oder einfach all deine Gedanken wie in einem Tagebuch aufschreibst: du entscheidest. Übrigens kann das auch lediglich ein Satz oder Paragraph pro Tag sein. Ein Satz, ein Tag und  schon weißt du, was du von dem jeweiligen Monat in 2021 möchtest.

Eine Karte, ein Tag

Du hast Lust auf den neuen Trend Kartenlegen? Die 12 Rauhnächte sind perfekt dafür. Such dir ein Kartendeck, dass dir richtig gut gefällt. Fernab von Hokuspokus findest du unglaublich schön gestaltete Tageskarten mit einem inspirierenden Spruch. Auch Orakel- oder Tarotkartensets gibt es als moderne Ausgaben, die deinen Tag versüßen. Am besten ziehst du gleich morgens deine Tageskarte. Sie gibt dir eine Intention für den jeweiligen Monat in 2021. Du meinst, das passt nicht? Lass dich überraschen und check im jeweiligen Monat dein Thema an den Rauhnächten nach!

Im Rausch der Düfte

An den Rauhnächten läuft nichts ohne Düfte. Das Räuchern kann unliebsame Gedanken und Momente vergessen machen. Klassiker sind Weihrauch und Salbei, aber auch Lavendel und Thymian sind beliebt, um Bad Vibes den duftenden Garaus zu machen.

Du musst aber nicht wie ein Derwisch mit angezündeten Kräuterbündel durch die Wohnung fegen. Düfte, die dich auf Zeitreise schicken, dich an Schönes erinnern oder einfach gut riechen, sind genauso passend. Das können auch Räucherstäbchen, Aromaöle oder eine Duftkerze sein. Alles, was sich für dich gut anfühlt, ist genau richtig.

Deine Träume als Wegweiser

Den 12 Rauhnächten sagt man nach, dass sie die Intuition schärfen. Es lohnt sich, dich in dieser Zeit bewusst an deine Träume zu erinnern. Träume können kraftvolle Wegweiser sein und Unterbewusstes deutlich machen. Ob du Superkräfte hast, deinen Ex wiedersiehst oder nackt durch die Stadt läufst – die nächtlichen Filme im Kopf sind Nachrichten deines Unterbewusstseins oder verraten ganz viel über deine Gefühle, Wünsche und Sehnsüchte. Mit einem Traumtagebuch kannst du deine Emotionen und verborgenen Gedanken festhalten, um sie später zu entziffern.