Body & Soul

Hygge, koselig, Sisu - So wird dein Winter richtig cosy

Fall in love with winter! Zum Glücklichsein braucht es unbedingt Sunshine, Strand und Margarita mit Schirmchen? Nö! Die Skandinavier haben so viele Varianten für Gemütlichkeit, dass du die kalte Jahreszeit gleich ganz anders lieben lernst. Aber was machen die verschiedenen Einstellungen eigentlich aus? Und wie nutzt du sie am besten, damit dein Winter richtig cozy wird? Wir verraten es dir!

Don’t worry, be Hygge

Wer ist die glücklichste Nation der Welt? Dänemark! Woran das liegt? An der Hygge-Mentalität! Die Lebenseinstellung ist mittlerweile so populär, dass sie es in den Duden geschafft hat. Dabei kommt das Wort Hygge eigentlich gar nicht aus Dänemark, sondern aus Norwegen. Hygge heißt so viel wie “Wohlbefinden” oder “Gemütlichkeit”. Und davon brauchen wir im Winter bei laufender Nase und eingefrorenen Zehen besonders viel.

So wird dein Winter besonders hyggelig

  1. Schaff dir deine Hyggekrog: Hygge geht eigentlich immer – zu Hause, im Park, sogar im Büro. Die Hyggekrog ist aber eine besonders kuschelige Ecke im Haushalt, die für maximale Gemütlichkeit sorgt. Mit Unmengen an kuscheligen Decken und Kissen, einer heißen Tasse Tee und einem guten Buch lässt sich hier jeder Schneesturm aushalten.
  2. Gløgg flüssiges Glück: Wenn dir Tee zu lasch ist, solltest du es mit Gløgg probieren. Der dänische Glühwein sorgt mit einer Mischung aus Rotwein, Wodka und jeder Menge Gewürzen für eine wohlige innere Wärme. Das Rezept ist easy und lässt sich ohne Probleme nachköcheln.
  3. Candle in the Wind: Wer schonmal in Dänemark Urlaub gemacht hat, weiß, dass Kerzenziehen ein echtes Touri-Highlight sein kann. Aber auch gekaufte Kerzen schenken deiner Wohnung die Extraportion Gemütlichkeit. Indirektes und natürliches Licht sorgt einfach für einen entspannten Winter-Flow.

Weniger cool, mehr koselig

Schneesturm, Minusgrade – Wenn es im Winter draußen richtig fies wird, machen es sich die Norweger nicht hyggelig, sondern koselig. Kos ist nämlich die norwegische Antwort auf Hygge. Den feinen Unterschied machen dabei die soziale Komponente und der Ort. Mit den richtigen Menschen können Norweger nämlich auch eine Wanderung bei – 20°C koselig finden.

Koselig in die Cold Season

  1. Schick im Strick: “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung” – Oma told you! Also wirf dir einen dicken Wollpulli über und wag dich für einen Spaziergang nach draußen.
  2. Köstlich koselig: Aus der Kälte rein in die warme Hütte und erstmal einen schönen heißen Tee mit deinem favourite Keks! Wer im Winter nicht nur Plätzchen backen will, probiert mal Kanelknuter. Das sind Zimtschnecken – nur noch besser. Die verknoteten Schleifen sehen nicht nur wunderschön aus – Sie machen dich mit jedem Bissen ein bisschen zufriedener.
  3. Am besten zusammen: Auch wenn Norwegen dünn besiedelt ist – Zusammenhalt ist das A und O. Am besten solltest du dir eine/n koseligen Kuschelpartner/in suchen. So schmecken die selbstgemachten Kanelknuter unter der Wolldecke einfach noch besser.

Sisu – wenn dir alles andere zu langweilig ist

Die Finnen kennen ungemütliche Winterdays ebenfalls aus dem FF. Damit sie die gut überstehen, gibt es Sisu. Das Wort gilt als unübersetzbar, bedeutet aber so viel wie “Ausdauer”, “Kraft” oder “Beharrlichkeit”. Gemeint ist damit die sture Mentalität der Finnen. Die haben es nicht so mit Kerzenschein und Gemütlichkeit – Sisu ist vielmehr ein Antrieb für Höchstleistungen und der Wille, aus jeder Situation das Beste zu machen.

Sag dem Winterblues den Kampf an – mit Sisu

  1. Cold as Ice: Weg mit der Kuscheldecke und rein ins Eisbad! Eisbaden ist nicht nur gesund, sondern sorgt für eine Explosion an Glückshormonen. Wenn du es halten willst wie die Finnen wärmst du dich erstmal in der Sauna auf und springst dann in die eiskalten Fluten oder wälzt dich im Schnee.
  2. Mut tut gut: Sisu steht außerdem dafür, Probleme direkt anzupacken und auch mal die eigene Komfortzone zu verlassen. Trau dich, deine Ziele praktisch zu lösen und nicht vor dir herzuschieben. Gerade im Winter hast du Zeit. Hallo, Ausmisten, Jobbewerbung, Umzug und Co…
  3. Zuerst die Arbeit…: Dann das Vergnügen! Wer Sisu wirklich leben will, sollte seine Errungenschaften auch anerkennen und feiern. Am besten geht das mit einer heißen Portion Riispuuro, einer Art finnischen Milchreis, die in Finnland besonders im Winter kiloweise genascht wird.