Body & Soul

Das Leben ist kein Ponyhof

So bleibst du cool, wenn andere nerven

Es gibt Menschen, die einfach anstrengend sind. Die einen reden zu viel, andere sagen kein Wort oder sehen nur das Negative. Was du brauchst, ist eine Bullshit Survival Strategie!

Nicht immer ist alles Ponyhof

Menschen sind ganz unterschiedlich. Das ist wunderbar so. Trotzdem passt nicht jeder zu jedem. Und man will ja eigentlich auch nicht mit jedem befreundet sein. Freunde und Partner kann man sich aussuchen – Kollegen und Familie leider nicht. Darum bleibt der Wunsch nach Harmonie oft auch ein Traum. Manchmal reicht es schon, wenn man jemanden nur um die Ecke biegen sieht oder jemand neben dir laut atmet. Kennst du das Gefühl? Dann lautet die Devise: cool bleiben!

Momente, die nerven, gibt es viele: Besserwisser, die wirklich alles ausdiskutieren wollen, die Kollegin, die immer an allem rummeckert. Oder die Tante, die andauernd fragt, warum man immer noch Single ist. Es ist nicht leicht, mit ihnen auszukommen. Doch manche Ansagen sind auch vorhersehbar, darum kann man sich auf viele Begegnungen mental vorbereiten.

So aktivierst du deinen inneren Lotus-Effekt:

Chill erstmal

Wenn dich jemand ärgert, atme dreimal tief durch. Ist es eine Nachricht? Drück sie weg und antworte nicht sofort impulsiv. Ist es ein Gespräch, geh raus und laufe eine Runde um den Block. Das bringt dich auf andere Gedanken. Überleg auch, ob die Kritik vielleicht gerechtfertigt ist. Nicht alles ist persönlich. Falls es dich einfach nur aufregt, ist es aber immer eine gute Idee, nicht gleich an die Decke zu gehen.

Rede Klartext

Gehen dir bestimme Verhaltensweisen und Äußerungen zu weit? Nimm deinen Mut zusammen! Sprich konkret an, was dich stört. Beste Idee dabei: bleib selber ruhig und sachlich. Du wirst merken, dass es sich gut anfühlt, wenn du über deine Gedanken oder Gefühle sprichst. Dosiere dabei aber, wem du dich anvertraust. Feedback von guten Freunden oder Kollegen kann dir allerdings oft auch eine neue Perspektive auf Situationen geben.

Bleib cool

Deine Lebenszeit ist viel zu kostbar, um sich über bestimmte Menschen unnötig lange aufzuregen. Eine gewisse Distanz, vor allem emotional, bringt dich da auf jeden Fall weiter. Irritierende Verhaltensweisen muss man nicht persönlich nehmen. Vielleicht kannst du manche merkwürdigen Kommentare auch mit einer gewissen Prise Humor nehmen.

Kenne deine Trigger

Jeder hat Schwachstellen. Und die sind nicht immer klar ersichtlich. Bestimmt gibt es bei dir auch einige Trigger, auf die du besonders empfindlich reagierst. Sich über Auslöser klar zu werden, die andere vielleicht gar nicht so gemeint haben, kann jetzt weiterbringen. Genauso ist es umgekehrt. Reaktionen von anderen müssen nicht immer unmittelbar etwas mit dir zu tun haben. Jeder hat seine Geschichte. Und mit ein bisschen mehr gegenseitiger Nachsicht kann man entspannt miteinander klarkommen.

Mach es kurz

Du hast mehr davon, möglichst wenig Zeit mit Menschen zu verbringen, die deine Energie rauben. Verabrede dich mit deiner Freundin und frage gleich, ob ihr Anhang heute mal ohne sie auskommt. Und bleibe beim unverbindlichen Smalltalk oder einer kurzen Begrüßung bei Leuten, die dir ungefragt ihre Weisheiten mitgeben wollen.