Astro-Highlights

Best Friends Forever - dafür lieben wir die Krebse

Krebs knows best!

Der Krebs ist nicht nur der beste Freund unter den Sternzeichen, sondern auch der großartigste Gastgeber. Ihnen ist es wichtig, dass sich jeder wohlfühlt. Sie sind die fröhlichsten Lunch Buddys, aber genauso nachts um 3 für einen da. Niemand ist so sensibel für die Vibes anderer wie die Krebse. Als emotionale Wasserzeichen merken sie ganz genau, wie die Menschen um sie herum ticken. Zum Aufmuntern zaubert der Krebs mal schnell den leckersten Brownie aus der Tasche.

Und ihm fallen tausend Ideen ein, um die Zeit zusammen noch aufregender zu machen: spontanes Picknick am Fluss, eine lange Open-Air Kinonacht, der Lockdown-Cocktail auf offener Straße oder ein Luxus Spa im Urlaub. Ihr Feingefühl ist ihre Superpower, doch diese Superkraft wissen sie auch gut under cover zu halten. An Krebse heranzukommen ist kein leichtes Unterfangen, und bei aller Freundschaft muss man auch ganz gut mit ihren Launen klarkommen. Bis man einen Krebs geknackt hat, dauert es eine Weile.

Sie lassen nicht jeden sofort an das Innere ihrer harten Schale. Typisch Krustentierchen. Hat sich ein Krebs jedoch einmal für einen Menschen entschieden, dann ist es tiefe Verbundenheit. Sie handeln genauso intuitiv wie impulsiv. Am wichtigsten ist ihnen, dass es allen gut geht. Dieses ausgeprägte Mitgefühl kann aber auch rasant umschlagen. Schlechte Stimmung bringt sie dazu, sich zurückzuziehen.

Krebse lieben Harmonie. Der Grund, weshalb sie Konfrontation am liebsten aus dem Weg gehen. In Krisen und auch sonst ist ihr zu Hause der beste Rückzugsort. Und obwohl sie genau wissen, was sie wollen, vergisst ein Krebs bei aller Leidenschaft und Beschützer-Instinkt sich selbst oft. Kaum ein Sternzeichen liebt so tief wie die Krebse, aber auch keiner ist so rigoros beim Verlassen. Wer ihn verletzt, kann sofort gehen.

Bis Krebse loslassen, dauert es allerdings lange. Das gilt für Freunde, die Liebe, aber auch alles Materielle gleichermaßen. Es fällt ihnen nicht leicht, sich zu trennen. Darum ist Minimalismus nicht ihre Stärke. Kein Wunder, dass der Krebs gut gefüllte Schränke hat – zwischen Lieblingsoutfits, Fotobüchern und Urlaubserinnerungen findet man ungaubliche Schätze.

Wie Dorothy im Zauberer von Oz

Klack, klack! Krebse gehören zu den Dorothys: zuhause ist es immer noch am schönsten. In einigen Situationen würden sie am liebsten ihre rubinroten Schuhe aneinanderschlagen, um sich heim zu katapultieren. Ihre Einrichtung ist durchdacht und sie wissen sehr genau, was ihnen gefällt. Möbelhaus-Einerlei ist nicht ihr Ding, Vintage und Designer Möbel schon eher. Kleine Souvenir-Gimmicks von Road Trips, jede Menge Plaids und Kissen – das alles mag der Krebs, um seinen Rückzugsort zu gestalten.

Ihr Zuhause ist ein Ort, an dem Freunde jederzeit willkommen sind. Feste, Weinabende, einfach gemütlich Zusammensein. Hygge muss also von einem Krebs erfunden worden sein. Und Krebse sind legendäre Köche! Selbstgemachte Gnocchi, die neueste vegane Pizza, der prickelnde Naturwein vom Winzer Start-up? Der Krebs hat alles als Erster am Start. Nichts macht sie so happy wie eine ausgelassene und spontane Dinner-Party mit ihren Lieblingsmenschen. Krebse machen zwischen Freunden und Familie keinen Unterschied. Sie lieben alle gleichermaßen.

Im Job krebsen sie nicht lange rum

Krebse sind nicht nur in Beziehungen, sondern auch beruflich 100 % comitted. Sie sind kreativ und lieben, was sie tun. Weil sie wissen, wo sie hin wollen, arbeiten sie gerne unabhängig. Sie sind unterhaltsame Networker, die mit Humor die Challenges jonglieren und im Team ohne strikte Regeln am besten funktionieren. Krebse haben eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie Dinge laufen sollen. Darum halten sie sich auch mit langen Diskussionen nicht auf. Solange alle das gleiche Ziel vor Augen haben und genauso hartnäckig durchpowern wie die Krebse, läuft es.

Ein Krebs liebt ganz oder gar nicht

Für Affären, One-Night-Stands und Dramen sind Krebse nicht gemacht. Wenn sie sich verlieben, dann  richtig. In einer Beziehung lässt der Krebs keine Zweifel an Gefühlen aufkommen. Sie zeigen ihre Zuneigung durch kleine Gesten und langfristige Planung. Sie lieben es, wenn sie sich mit jemandem verbunden fühlen. Und zeigen das durch fast flüchtige Berührungen und intensive Blicke.

Sie lieben innigen Sex mit langen Kuscheleinheiten, brauchen dafür aber unbedingt die emotionale Bindung. Eine Sache wird der Krebs nie tolerieren: Vertrauensbruch. Man sollte sich also besser zweimal überlegen, ob man sie enttäuscht. Krebse sind nicht nur die allerbesten Freunde, sondern auch die allerbesten Geliebten. Für jemanden, der ihnen wichtig ist, lassen sie im Grunde alles stehen und liegen.

Alles darf raus

Zum x-ten Mal die Nachrichten vom Tinder-Match analysieren, Nächte durchquatschen, zum spontanen Wochenend-Ausflug aufbrechen – der Krebs macht fast alles mit, wenn seine Freunde ihn darum bitten. Sie sind immer die erste Adresse bei einer heftigen Krise. Diese Verlässlichkeit lebt aber vor allem von Gegenseitigkeit. Daher wissen die Freunde der Krebse auch, dass sie etwas nachbohren müssen, wenn sich die Krabbe mal wieder in ihren Panzer zurückgezogen hat.

Doch sachte! Krebse haben keine Lust auf Druck und geben ihr Innenleben nur zaghaft und bei echtem, aufmerksamem Interesse preis. Dann geben sie sich auch dem ganzen Gefühls-Spektrum hin, dass sie auch bei ihren Freunden lieben. Lachen bis die Tränen kommen und umgekehrt. Alles ist drin, aber am besten unter richtig guten Freunden.

Promi-Krebse

Tom Hanks (9. Juli 1956)

Diane Kruger (15. Juli 1976)

Selena Gomez (22. Juli 1992)