Body & Soul

Hallo Frühling!

Jetzt ist aufblühen angesagt

Endlich ist es soweit! Zwitschernde Vögel, wärmende Sonne und frische Lebenslust, die du im ganzen Körper spürst: Am 20. März kehrt der Frühling aus seinem Winterurlaub zurück. Wir verraten dir, wie du deinen Frühlingsanfang feiern kannst.

Den Winterblues haben wir so langsam überwunden, den Alltagsbrei des Lockdowns noch nicht ganz. Wie gut, dass das graue Einerlei aus Kälte, Matsch, Schniefnasen und tiefgefrorenen Füßen sich nun dem Ende zuneigt. Nicht nur die Natur erhält nach Tiefschlaf und fünf Mal snoozen ihren Wake-Up-Call, auch für unsere Lebensgeister gibt’s Starthilfe.

Am liebsten würden wir unserer Lieblingsjahreszeit ja eine ordentliche “Welcome back”-Party schmeißen. Wenn du genauso in Stimmung bist wie wir und noch etwas Platz auf deiner Spring-Bucket-List ist, hätten wir da noch ein paar frühlingshafte Ideen für dich. Bereit? Dann rein ins fancy Frühlingsoutfit, Sonnenbrille auf die Nase und los geht’s!

So kannst du den Frühling begrüßen!

12 Stunden hell, 12 Stunden dunkel

Am 20. März ist nicht nur kalendarischer Frühlingsanfang, sondern auch Tag-und-Nacht-Gleiche. Zur Feier des Tages kannst du deine Wohnung mit Kristall-Sonnenfängern und frischen Frühlingsblumen dekorieren oder deine Steine im Mondlicht aufladen. Alternativ kannst du diesen besonderen Tag auch damit verbringen, früh morgens die Sonne zu begrüßen und den Abend mit einem kleinen Frühlingsfeuer ausklingen zu lassen.

Auf die Plätze. Fertig? Los!

Du hast Lust auf Badminton und Yoga im Park oder wolltest schon immer mal Bouldern ausprobieren? Worauf wartest du noch? In den Frühlingsmonaten kommst du viel weniger schnell ins Schwitzen und kannst nach all den Monaten Netflix&Chill deinem Körper gleich noch was Gutes tun!

So riecht der Frühling

Bist du noch auf der Suche nach einem ausgefallenen Frühlingsduft? Sein eigenes Parfum herzustellen ist gar nicht so kompliziert, wie du glaubst. Alles was du dazu brauchst, sind deine liebsten ätherischen Öle, ein neutrales Trägeröl und hochprozentigen Alkohol. Nach Lust und Laune kannst du dir dann dein ganz individuelles Frühlingsparfum zusammenbrauen. Kleiner Tipp: Such dir ein paar hübsche Vintage-Flakons für deine Duftkreation.

Gute Vorsätze 2.0

Deine Neujahrsvorsätze hast du schon längst wieder über Bord geworfen? Kein Problem. Lass dich vom Beginn des Frühlings nochmal neu motivieren und inspirieren! Öfter und gesünder kochen, mehr an die frische Luft, Aufschieberitis besiegen oder die 30-Tage-Nachhaltigkeitschallenge — vollkommen Wurst! Channel die Frühlingsenergie und starte durch!

Food im Freiem

Mit dem Frühling ist auch die Picknick-Saison eröffnet. Mit Decke, der besten Freundin, Vino, jeder Menge Leckereien, dem Uno-Kartenspiel und Seifenblasen geht’s ab in den nächstgelegenen Park! Während man im Gras liegt und das Food-Koma auskuriert, lohnt sich ein Blick in den Himmel. Entweder man erfreut sich am strahlenden Blau oder lässt seine Fantasie spielen und schaut, was man in den vorbeiziehenden Wolken erkennt.

Bestens organisiert

Wenn du es nicht sowieso schon getan hast, dann kümmere dich am besten in einem Aufwisch um alle wichtigen Termine, Fristen und sonstigen Kram, der für die kommenden Monate ansteht — Ob Besuch beim Zahnarzt, Wechsel des Internetanbieters oder die Abholung des Sperrmülls. Das spart dir Zeit und du kannst dich das restliche Jahr entspannt zurücklehnen und musst an nichts mehr denken.

Finde dein “Passion-Project”

Du willst unbedingt einen eigenen Band mit Kurzgeschichten veröffentlichen, dir ein professionelles Online-Portfolio erstellen, eine neue Sprache lernen oder eine Second-Hand-Boutique eröffnen? Auf was wartest du dann noch! Wenn es etwas gibt, dass du schon lange machen willst oder angefangen und nicht beendet hast, dann mach es einfach zu deinem Projekt. Unsicher, was deine Wünsche und Ziele sind oder wie du sie erreichst? Visionboards, die gute alte To-Do- oder Bucket-List, aber auch ein Accountability-Buddy oder spezielle Kurse können dir bei der Visualisierung und Verwirklichung deiner Träume helfen.

Schwing den Staubwedel!

Ein Klassiker der nicht fehlen darf: der Frühjahrsputz. Nichts da mit routiniertem Drüberwischen! Eine Expedition durch die gesammelten Werke der Vorratskammer und das Fensterputzen, dass wir seit drei Jahren vor uns herschieben, ist angesagt! Der Frühling ist der ideale Zeitpunkt den Reset-Button zu drücken. “Tschüssi!” Wintermief, Fussel-Berge unter der Couch und Krümel-Sammelsurium in der Besteckschublade. Während wir unsere Wohnung einer Grundreinigung unterziehen, können wir gleichzeitig auch Ordnung in unser innerliches Wirrwarr bringen.

7 weitere Dinge für deine Spring-Bucket-List

  1. Bade im Blütenmeer — Mitte April kannst du die wunderschönen Kirschblüten der japanischen Sakura bestaunen.
  2. Wie wär’s mit einer Playlist voller Songs, die Frühlingsgefühle weckt?
  3. Ungetragene Wollpullies, Wintermäntel & Co. übrig? Auf damit zur nächsten Kleiderspende ums Eck!
  4. Schwing dich auf deinen Drahtesel und geh auf Sightseeing-Tour in deiner eigenen Stadt.
  5. “Drive-In” für Vögel — Werde kreativ und baue den kleinen Gesangstalenten eine fancy Futterstation.
  6. Du wünschst dir nichts sehnlicher, als mit einem Hund durch den Park zu schlendern, hast aber keine Zeit für eine eigene Fellnase? Dann ist vielleicht eine Gassi-Geh-Patenschaft etwas für dich.
  7. Lege eine Bienenweide aus bienenfreundlichen Frühlingsblumen an und supporte damit die fleißigen Brummer oder probier’s mal mit Guerilla-Gardening.